German Arabic Chinese (Simplified) Danish Dutch English French Hebrew Italian Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish
<< zurück

Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911

Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911
Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911 Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911 Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911 Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911 Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911 Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911 Alexander Eckener - Hafenszene aus Flensburg, datiert 1911

Radierung auf Papier. Originaler Rahmen. Signiert „A. Eckener“

Alexander Eckener (21. August 1870 in Flensburg - 26. Mai 1944 in Aalen, Baden-Württemberg) war ein deutscher Maler und Grafiker; der weltberühmte Zeppelinfahrer Hugo Eckener war sein älterer Bruder.

Eckener erhielt seine ersten künstlerischen Anregungen von seinem Lehrer, dem Flensburger Maler Jacob Nöbbe (1850-1919). Durch dessen Unterstützung konnte Eckener zwischen 1888 und 1892 an der renommierten Akademie der Bildenden Künste München studieren. Anschließend kehrte er in seine Heimatstadt zurück und schloss sich dort bald der Künstlerkolonie Ekensund an.

Mit 29 Jahren ging Eckener 1899 nach Stuttgart und wurde an der dortigen Kunstakademie der Meisterschüler von Leopold Graf von Kalckreuth (1855-1928) angenommen. Dieser führte ihn in die Kunst der Radierung ein und in diesem Genre gelang Eckener auch sein künstlerischer Durchbruch. Von 1908 an lehrte Alexander Eckener selbst an dieser Akademie und avancierte dort 1912 zum außerordentlichen Professor; 1925 betraute man ihn als ordentlichem Professor für Lithographie und Holzschnitt mit der Leitung der Akademie. Dieses Amt legte Eckener 1928 nieder, lehrte aber noch bis zu seiner Emeritierung 1936.

Das Gemälde wird fachgerecht gereinigt. Für einen anderen Rahmen schauen Sie gerne unter folgendem Link: Rahmen nach Maß

Literatur:

  • Günther Meißner, K.G. Saur Verlag (Hrsg.): Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. München, Leipzig: K.G. Saur, 1996f. (Zugriff über die Online-Ausgabe von De Gruyter)
  • Heinrich Rummel: Alex Eckener. Ein Malerleben zwischen Flensburg und Stuttgart. Flensburg: Nord-Verlag, 1975

Maße:
Höhe: 36,5 cm / 41,5 cm mit Rahmen
Breite: 48,5 cm / 53,5 cm mit Rahmen

Möbel Nr.: GEM725-L
Alter Preis: 950,00€
Preis ab Lager: 350,00€

Artikel im Lagerverkauf werden ohne Garantie verkauft.